Kontinuierlicher Austauschpdf

Piepenbrock steht in regelmäßigem Austausch mit seinen Interessensgruppen. Dabei beeinflussen sämtliche Stakeholder die unternehmerische Entwicklung. Für den Dialog werden vielfältige Kommunikationswege genutzt.

Auf der Woche der Umwelt vertreten

Am 7. und 8. Juni 2016 präsentierte sich Piepenbrock auf der Woche der Umwelt im Park des Schlosses Bellevue. Im Mittelpunkt standen die Themen Umweltschutz und die damit verbundenen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Chancen. Das Unternehmen präsentierte sich mit seinem unternehmenseigenen Forst und den damit verbundenen nachhaltigen Aktionen und Maßnahmen. Neben der Ausstellung fanden verschiedene Veranstaltungen rund um die Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Ökonomie und soziale Verantwortung statt. Dabei stellte der Gebäudedienstleister unter anderem die Azubi-Projekttage und die Aktion Wachstum dem Publikum vor. Die Umweltschau fand seit 2002 bereits zum fünften Mal statt. Insgesamt waren 190 Aussteller am Amtssitz des Bundespräsidenten vertreten. Im Vorfeld waren 600 Bewerbungen eingegangen.

Piepenbrock präsentiert sich am BMW-Nachhaltigkeitstag

Piepenbrock war eines von 20 Unternehmen, das sich für einen Ausstellungsstand am Nachhaltigkeitstag der BMW Group am 14. Oktober 2015 qualifizierte. Im Forschungs- und Innovationszentrum des Unternehmens stellten Patricia Klibert, Referentin Nachhaltigkeitsmanagement, Holger Möllmann, Mitglied des Arbeitskreises Nachhaltigkeit, und Wolfgang Bötsch, Performance Manager bei Piepenbrock, die Sustainability-Aktivitäten des Gebäudedienstleisters vor. Kernthema waren die Azubi-Projekttage, die jährlich im firmeneigenen Forst durchgeführt werden und bereits von den Vereinten Nationen für das Engagement zum Erhalt der biologischen Vielfalt ausgezeichnet wurden.


1. Piepenbrock Nachhaltigkeitsforum

Inmitten des firmeneigenen Forsts fand am 31. März 2014 das 1. Piepenbrock Nachhaltigkeitsforum statt. Vertreter aus der Wirtschaft und von Verbänden waren dazu eingeladen, das Thema Nachhaltigkeit in Workshops und bei einer Podiumsdiskussion zu erörtern. Referenten wie Key-Note-Speaker Prof. Michael J. Kolodziej von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, und Dr. Fritz Brickwedde, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien, lieferten tiefe fachliche Einblicke. Das Nachhaltigkeitsforum integrierte alle Teilnehmer aktiv in das zweitägige Programm, das verschiedene Themenfelder der Nachhaltigkeit aufgriff.



Piepenbrock schult Nachhaltigkeit

Seit 2012 ist das Thema Nachhaltigkeit Teil des Schulungsprogramms, das alle Bereichs- und Objektleiter im Service Center in Osnabrück absolvieren. Patricia Klibert, Referentin Nachhaltigkeitsmanagement bei Piepenbrock, führt die Nachhaltigkeitsschulungen durch. Dabei thematisiert sie Nachhaltigkeitsaspekte im Arbeitsalltag, wie z.B. bei der Dosierung der Reinigungschemie. Neben dem globalen Aspekt wird das Drei-Säulen-Modell aus ökonomischem, ökologischem und sozialem Handeln in der Piepenbrock Unternehmensgruppe erklärt. Klibert stellt zum Beispiel „Piepenbrock Goes Green“ und Projekte wie die 63 Piepenbrock-Kinderpatenschaften in Laos vor.


Jahr Schulungsteilnehmer
2016 183
2015 200
2014 40
2013 119

Relaunch des Intranets

2011 führte Piepenbrock ein technisch weiterentwickeltes Intranet für seine Mitarbeiter ein. Das sogenannte „Puginfo 2.0“ wird von Piepenbrockern aus allen Geschäftsbereichen mit aktuellen Inhalten gepflegt. Darin werden beispielsweise neue Kollegen vorgestellt, Verfahrensbeschreibungen von Reinigungsmitteln hinterlegt und Expertenwissen vermittelt. Damit garantiert das neue Puginfo schnelle und einfache Informationsprozesse. Das Thema Nachhaltigkeit wird in einer gesonderten Rubrik behandelt. Hier finden sich Informationen zu den ökonomischen, ökologischen und sozialen Projekten.

Information der Führungskräfte

In monatlich stattfindenden Abteilungsleiter-Sitzungen stellen die Vertreter der Fachbereiche aktuelle Entwicklungen vor. Seit November 2011 steuert der Arbeitskreis Nachhaltigkeit zu jeder Sitzung Themen aus seinem Verantwortungsbereich bei.

Nachhaltigkeit im Unternehmensmagazin

Seit Beginn des Jahres 2012 beinhaltet das hauseigene Unternehmensmagazin „Panorama" eine eigene Rubrik zum Thema Nachhaltigkeit. Artikel über aktuelle Projekte informieren Mitarbeiter und Kunden vier Mal pro Jahr über die wichtigsten Entwicklungen im Hause Piepenbrock. Bei einem Verteilerkreis von etwa 17 000 Personen erreicht die Unternehmensgruppe wichtige interne und externe Zielgruppen.

Einstieg in die sozialen Medien

Im Mai 2012 wagte Piepenbrock den Schritt ins „Web 2.0“. Seitdem präsentiert sich das Unternehmen auf den Portalen Facebook, Twitter, Youtube und Xing. Über diese Kommunikationskanäle spricht Piepenbrock neue Zielgruppen an und ermöglicht einen stärkeren Grad des kommunikativen Austausches. Schätzungen zufolge sind etwa 80 Prozent der Facebook-Fans Mitarbeiter des Unternehmens, was das Medium vor allem für die interne Kommunikation zu einem wertvollen Instrument macht. Über Facebook erhalten Piepenbrocker unternehmensweit Informationen aus erster Hand. So erreicht das Familienunternehmen seine Beschäftigten im gesamten Bundesgebiet – vor allem, wenn diese an ihrem Arbeitsplatz keinen E-Mail-Zugang besitzen. Die Kanäle Twitter und Xing richten sich vornehmlich an ein Fachpublikum. Auf Youtube erhalten Besucher Zugriff auf das gesammelte Videomaterial des Unternehmens.